Unser Behandlungsspektrum

Behandlungsspektrum:

Bei uns steht der Mensch und nicht die Krankheit im Vordergrund! Wir bieten eine individuelle, störungsspezifische, entwicklungsfördernde, alltagsbewältigungsorientierende und vielfältige Behandlung mit einem Therapiekonzept für verschiedene Erkrankungen an.

Dazu gehören etwa:

/// Depressionen

/// Ängste

/// Zwänge

/// Essstörungen und auffälliges Essverhalten

/// Psychosen / Schizophrenien und wahnhafte Störungen

/// Emotionale Störungen

/// Traumafolgestörungen

/// Psychosomatische Erkrankungen

/// Schlafstörungen

/// Identitäts- und Persönlichkeitsentwicklungsstörungen

/// Entwicklungsstörungen und deren Folgen, z.B. in Schule und sozialem Umfeld

/// Verhaltensauffälligkeiten und Störungen der Verhaltenskontrolle

/// u.v.m.

 

Die kinder-, jugend- und adoleszentenpsychiatrische Behandlung:

Die psychosomatische Medizin im Kindes- und Jugendalter betrachtet den jungen Menschen aus psychologischer und somatischer Sicht. Sie berücksichtigt psychische und körperliche Aspekte der Krankheitsentstehung gleichermaßen. Der Körper drückt allzu oft etwas aus, was der junge Mensch nicht in Worte fassen kann. Diese Zusammenhänge zu erfassen und Leiden zu lindern, ist Aufgabe der Psychosomatik.

Die Psychotherapie ist Behandlung bei seelisch bedingten Krankheiten und Beschwerden. Die Methoden richten sich nach den Möglichkeiten, die das Alter junger Patienten vorgibt. So sind die Spiel-, Mal- und Werktherapie überwiegend im jungen und mittleren Kindesalter anzutreffen. Die gesprächstherapeutischen Vorgehensweisen überwiegen im Jugend- und Heranwachsendenalter. Allen gemein ist das Ziel, psychische Leidenszustände zu lindern.

 

Behandlungskonzeption:

Die Don Bosco Klinik und Tagesklinik bietet eine optimale Unterstützung im Umgang mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen. Wir bieten ein multimodales, mutliprofessionelles und bio-psycho-soziales Therapiekonzept, das individuell auf die psychischen und psychosomatischen Erkrankungen unserer Patienten zugeschnitten ist und zu deren Entwicklungsförderung und Persönlichkeitsreifung beiträgt. Auf allen Stationen und in der Tagesklinik arbeitet ein multiprofessionelles Behandlungsteam bestehend aus Mitarbeitern des Pflege- und Erziehungsdienstes, der fallführenden Therapeuten, der Komplementärtherapeuten und der Stabsstellen.

In der Don Bosco Klinik  und Tagesklinik arbeiten wir mit individuell auf den Patienten abgestimmten Behandlungsentwürfen und -plänen. Dazu gehört grundsätzlich eine feste Begleitung für Patienten und Angehörige durch ein fallführendes Behandlungsteam, bestehend aus einer Bezugspflegekraft, einem fallführenden Therapeuten sowie der Bereichsleitung der entsprechenden Station. Dieses Team ist für den gesamten Behandlungsverlauf verantwortlich und kümmert sich um alle dazugehörigen Aufgaben. Es steht dem Patienten und seinem Familiensystem jederzeit und kontinuierlich mit Rat und Tat zur Seite.

Unsere Patienten erhalten einen strukturierten Tagesplan, um die Aktivität zu fördern und Langeweile im klinischen Alltag zu vermeiden. Dieser beinhaltet mehrere  Einzeltermine in der Woche, Gruppentherapien, tägliche Komplementärtherapien, Wahltherapien, Schule oder Arbeitstherapien und individuelle Maßnahmen. Der Umfang wird auf die psychosoziale Funktion des Patienten angepasst. Unsere Elternarbeit umfasst Einzel- und Familiengespräche Opens internal link in current window(Informationen für Angehörige). Zusätzlich unterstützt das Behandlungsteam in der Zusammenarbeit mit z.B. vor- und nachbehandelnden Ärzten und Therapeuten.

Wichtig ist es uns, dass Patienten mit einer Tagesstruktur und Perspektive aus der Don Bosco Klinik und Tagesklinik entlassen werden. Hierzu ist ein Schulbesuch in unserer klinikeigenen Schule möglich aber auch, eine Arbeitstherapie. Unser Klinikgelände bietet dafür die optimalen Voraussetzungen, so können wir Patienten in die Bereiche Bäckerei, Gärtnerei, Schreinerei, Küche, Tischlerei, Bistro, Office u.v.m. vermitteln. Damit tragen wir zu einer zukunftsorientierten Entwicklung unserer Patienten bei und unterstützen ein „sich ausprobieren“ im geschützten Rahmen. 

 

Je nach Diagnose, Schweregrad der Erkrankung und Entwicklung des Patienten empfehlen wir:

Station Raphael

Station Gabriel

Station Sarah

Tagesklinik