Wenn ich umziehe oder mich in ein neues Umfeld einleben muss, gibt es am Anfang viele Fragen. Deshalb haben wir hier einmal einige Fragen gesammelt, die unsere Bewohner häufig stellen:

 

Wie sieht mein Tag aus?

Das hängt natürlich auch von der Wohngruppe ab. Bei vielen läuft er so ab: in Gruppen unterschiedlich: Aufstehen, Frühstück, Bus zur Arbeit, Therapien, Pausenzeiten, Bus nach Hause, Freizeit, Haushalt, geplante Maßnahmen aus dem Betreuungsplan, Schlafen…

Darf ich meinen Wellensittich mitbringen?

Erst einmal spricht nichts dagegen, wenn Sie sich um das Tier kümmern und Ihre Mitbewohner einverstanden sind. Auf dem Alexianer-Gelände und in einigen WGs wohnen übrigens auch einige Tiere, die sich über Zuwendung freuen.

Kann ich vorher sehen, wo ich wohnen werde?

Aber sicher! Wir schauen uns gemeinsam die Wohngruppen an und Sie können erst einmal zur Probe wohnen.

Und wenn die anderen mich nicht mögen?

Ihre Betreuerinnen und Betreuer sind immer für Sie da und geben ihr Bestes, damit es Ihnen bei uns gut geht. Wir suchen Ihre Wohngruppe gemeinsam aus und helfen bei Konflikten im Alltag. Übrigens haben viele Bewohner bei uns Freunde fürs Leben gefunden.

Wann muss ich ins Bett gehen?

Das bestimmen Sie selbst oder holen sich Unterstützung bei Ihrem Bezugsbetreuer.

Ich will ein eigenes Zimmer

Die meisten unserer Zimmer sind Einzelzimmer. Neben den Wohngruppen gibt es vereinzelt auch Einzelappartements.

Gibt es Besuchszeiten?

Nein, Ihre Gruppe ist Ihr Zuhause und Sie können in der Freizeit und am Wochenende gerne Besuch einladen. Bitte einfach kurz mit dem Team abstimmen.

Ich möchte alleine wohnen

Ihre Eigenständigkeit ist unser Ziel, deshalb freuen wir uns über diesen Wunsch. Wir beraten Sie und suchen gemeinsam nach Wegen, es möglich zu machen. In der eigenen Wohnung unterstützen wir Sie nach Bedarf mit betreutem Wohnen und ambulanten Diensten.

Muss ich arbeiten?

In jedem Fall bieten wir eine Tätigkeit für den Tag an - mit einer Tagesstruktur oder mit der Werkstatt. Hier können Sie einen Beruf wieder aufnehmen oder neu erlernen.

Selbständigkeit ist mir wichtig

Wir tun viel dafür, dass Sie so unabhängig wie möglich leben können. Wir sind da, wenn Sie uns brauchen und lassen Sie alleine machen und entscheiden, wenn Sie und wir uns dabei sicher fühlen.

Ich möchte hierbleiben

Wir sprechen regelmäßig über Ihre Ziele und vereinbaren gemeinsam, wie Sie zu erreichen sind.

Wohne ich in einem ganz normalen Haus?

Es gibt zwei Möglichkeiten: Sie können auf dem Alexianer Gelände wohnen. Das hat den Vorteil, dass alles in der Nähe ist und Sie etwas beschützter wohnen. Oder Sie leben in einer Wohngruppe in der Stadt. Da gehören die Wohngruppen manchmal schon seit 20 Jahren zur Nachbarschaft.

Ich habe Angst, alleine zu sein

In den „Stadt“-Wohngruppen ist von 6.30 - 20.30 Uhr jemand da. Danach sind wir immer per Telefon zu erreichen. Auf dem Alexianer-Gelände gibt es auch Nachtwachen.

Gibt es 2er WGs?

Ja. In der Regel wohnen aber 4, 6 oder 10 Menschen zusammen.

Was, wenn ich alt bin?

Wir haben eigens Gruppen für ältere Menschen. Auch auf pflegebedürftige Bewohner sind wir eingestellt.

Und wenn ich die Anforderungen nicht erfülle?

Keine Angst! Bei uns wird niemand überfordert. Gemeinsam formulieren wir, wo Sie Hilfe brauchen und wie Sie die beste Förderung erhalten.

Was mache ich im Urlaub?

Was Sie möchten! Einmal im Jahr fährt jede Gruppe auch gemeinsam weg.

Ich will ernst genommen werden

Wir freuen uns, wenn Sie uns vertrauen und uns von Ihren Wünschen und Ängsten erzählen.