Selbstständig mit dem Alexianer Service Wohnen (ASW)

ASW ist ein ambulant betreuender Dienst für Menschen mit Behinderungen, denen wir ein selbstbestimmtes und möglichst selbständiges Leben ermöglichen möchten. Da wir ein aufsuchender Dienst sind, findet die Betreuung und Begleitung der Klienten in der Regel in deren Wohnungen statt. Bei Bedarf und nach Absprache aber auch am Arbeitsplatz oder an anderen Orten.

Unsere Klienten erfahren Beratung, Begleitung und Unterstützung bei allen lebenspraktischen Problemen und Fragestellungen, die Ihnen im Alltag begegnen. Die Betreuung erfolgt durch sozialarbeiterische und sozialpädagogische Fachkräfte.

In Münsters Stadtteil Amelsbüren steht ein durch die Alexianer Münster GmbH gebautes und vermietetes Wohnhaus mit Einzelappartments und Gemeinschaftsflächen zur Verfügung, welches sich für manchen Klienten sehr gut als Einstieg in das betreute Wohnen eignet. In der Regel leben die Klienten jedoch in ihrer eigenen Mietwohnung im Stadtgebiet von Münster. Zwar helfen wir falls nötig bei der Wohnungssuche, jedoch stellen wir darüber hinaus keinen weiteren Wohnraum zur Verfügung. Mietverträge sollen möglichst zwischen Klient und Vermieter abgeschlossen werden.

Unsere Hilfsangebote umfassen unter anderem:

  • Hilfe bei der Tagesstrukturierung und der Suche nach einer angemessenen Beschäftigungsmöglichkeit
  • Beratung und Unterstützung hinsichtlich der Sicherung des Lebensunterhaltes (Rente, Sozialhilfe, Wohngeld etc.)
  • Unterstützung und Anleitung bei lebenspraktischen Problemen (Haushaltsführung, Wäschepflege, Ernährung etc.)
  • Hilfestellung bei finanziellen Angelegenheiten
  • Hilfestellung bei der Gestaltung sozialer Beziehungen (WG, Nachbarn, Freunde, Familie etc.)
  • Krisenintervention
  • gemeinsame und individuelle Freizeitplanung und Durchführung, auch durch Gruppenangebote
  • Anregung zur eigenen Freizeitgestaltung
  • Beratung von Angehörigen und anderen Bezugspersonen im Umfeld der Klienten
  • Vermittlung in Konfliktsituationen
  • vermittelnde und unterstützende Anbindung an fachärztliche und therapeutische Fachkräfte

Zur Aufnahme ins ASW bedarf es einiger grundlegender Voraussetzungen. Dazu gehören unter anderem:

  • eine tragfähige Selbsteinschätzung
  • grundlegende lebenspraktische Fähigkeiten
  • Eigenmotivation
  • Absprachefähigkeit

Unser Ziel ist es, unseren Klienten ein weitestgehend selbstständiges und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Vorrangiges Ziel hierbei ist die soziale und berufliche Integration.

Unser Angebot richtet sich im Allgemeinen an erwachsene Menschen mit Behinderungen. Dazu gehören in erster Linie Menschen mit Lernschwierigkeiten und Minderbegabungen oder erworbenen Hirnschädigungen, die in ihrem Alltag auf Unterstützung angewiesen sind. Menschen, bei denen vordergründig eine Suchtproblematik oder eine psychische Erkrankung vorliegt, können von uns leider nicht betreut werden. Die ambulante Versorgung von Menschen mit psychischer Erkrankung übernehmen unsere Kollegen vom Betreuten Wohnen BeWo.

Die Kosten für die Leistungen des ambulant betreuten Wohnens  werden in der Regel vom überörtlichen oder örtlichen Sozialhilfeträger übernommen und in Fachleistungsstunden (FLS) abgerechnet.

In einem persönlichen Beratungsgespräch werden wir mit Ihnen individuell die Finanzierung besprechen. Bei der Antragsstellung sind wir Ihnen selbstverständlich behilflich. Die Entscheidung über eine eventuelle Kostenbeteiligung trifft letztlich der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) nach entsprechender Antragstellung und Prüfung.

Bei Fragen zu einem möglichen Einkommens- und Vermögenseinsatz kann dieser Link des Landschaftsverbandes Westalen-Lippe (LWL) weiterhelfen:


nach oben