Berufsausbildung im Martinistift

Die Berufsausbildung in der WerkstattSchule ist ein Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene, die aufgrund schwerwiegender persönlicher, familiärer oder sozialer Beeinträchtigungen keinen Ausbildungsplatz auf dem freien Arbeitsmarkt finden und den Anforderungen in außerbetrieblichen Ausbildungsmaßnahmen der Arbeitsagentur nicht gewachsen sind.

Aus diesen Benachteiligungen erwächst der Anspruch der Jugendlichen auf Jugendhilfeleistungen zur Förderung ihrer Berufsausbildung. Alle Ausbildungswerkstätten befinden sich auf dem Stammgelände unserer Einrichtung und sind sowohl betrieblich als auch betriebsnah ausgerichtet. Die Auszubildenden besuchen die Fachklassen der zuständigen Berufsschulen vor Ort. Ergänzend zum Berufsschulunterricht erhalten sie Stützunterricht sowie eine gründliche Vorbereitung auf Zwischen-und Abschlussprüfungen. Während der Ausbildung erfahren die Jugendlichen enge sozialpädagogische Begleitung.

In den Betrieben der WerkstattSchule bieten wir ein breites Spektrum von insgesamt 13 Ausbildungsberufen, aus denen die Jugendlichen ihren Wunschberuf wählen können.

Berufsfeld Metall

  • Metallbauer, Fachrichtung Konstruktionstechnik
  • Metallbearbeiter
  • Teilezurichter

Berufsfeld Garten- und Landschaftsbau

  • Gärtner, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
  • Fachwerker, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Berufsfeld Bau

  • Maurer
  • Hochbau-Facharbeiter

Berufsfeld Farbe

  • Maler und Lackierer
  • Bau- und Metallmaler

Berufsfeld Holz

  • Tischler
  • Holzbearbeiter

Berufsfeld Ernährung

  • Koch
  • Beikoch

Berufsfeld Kreative Gestaltung


nach oben