Psychologische und therapeutische Angebote


Viele Kinder und Jugendliche konnten Vertrauen, Selbstbewusstsein und ein realistisches Selbstbild nur unzureichend entwickeln. Es fällt ihnen schwer, mit Konflikten angemessen umzugehen und Grenzen zu akzeptieren. Psychologische und therapeutische Begleitung ist ein Schwerpunkt des Martinistifts.

Die Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit sich selbständig Beratung und Therapie zu holen oder aber sie kommen auf Anregung der pädagogischen Fachteams der Wohngruppen, der Jugendämter oder der Eltern. Frühere Lebensereignisse beeinflussen oft das gegenwärtige Verhalten und Erleben und blockieren neue Erfahrungen und Entwicklungen. Sie haben psychische Störungen entwickelt und sind entsprechend behandlungsbedürftig.

Je nach Störungsbild ist eine Kurzzeitberatung oder -therapie zu einem konkreten Problem, oder eine längerfristige therapeutische Begleitung zur Persönlichkeitsentwicklung, zur Aufarbeitung komplexer traumatischer Erfahrungen, zur Neuorientierung indiziert. Wir führen Beratungsgespräche sowie Kurzzeit- als auch Langzeittherapien durch. Je nach Situation und Notwendigkeit wird das soziale Umfeld miteinbezogen.

Wir arbeiten mit der Verhaltenstherapie, Gesprächs- und Spieltherapie und auch Familientherapie.

Die psychologische Diagnostik erfolgt auftragsbezogen. Mit dem Kostenträger und anderen Beteiligten treffen wir konkrete Zielabsprachen. Wie bieten Intelligenz- und Persönlichkeitsdiagnostik sowie psychologische Diagnostik zur Perspektivenklärung an. Entsprechend dem neuesten wissenschaftlichen Stand finden psychologische Testverfahren und andere diagnostische Instrumente Anwendung.

Der psychologische Dienst des Martinistifts behandelt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die im Martinistift untergebracht sind, und bietet ebenso deren Eltern, Alleinerziehenden oder Familien psychologische Hilfen an. Der psychologische Dienst wird darüber hinaus bei ambulanten Anfragen tätig. Rechtsgrundlagen sind SGB VIII: §16, §17, §18, §27, §28.

Jugendpsychiatrische Ambulanz

Mindestens einmal monatlich kommt ein Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie zu einer Sprechstunde in unsere Einrichtung.


Jugendpsychiatrische Betreuung

Das Martinistift pflegt eine enge Zusammenarbeit mit dem Westfälischen Institut für Heilpädagogik und Jugendpsychiatrie. Es besteht eine enge Kooperation mit dem Westfälischen Landeskrankenhaus in Marl-Sinsen und der Vestischen Kinderklinik in Datteln.

Wunden, die aus Ablehnung, Geringschätzung, Isolierung oder unbegrenztem Gewähren entstanden sind, wollen wir mit Anerkennung, Wertschätzung, Zugehörigkeit, Abgrenzung, Lebendigkeit und Zuverlässigkeit begegnen. Das Heilpädagogische Voltigieren und Reiten (HPVR) bietet durch seinen ganzheitlichen Ansatz und seine Vielfältigkeit ein Eingehen auf individuelle Verhaltens- und Erlebnisdimensionen an.

Der oft neue und unbelastete Erlebnisraum Reitstall bietet eine eigene Erfahrungsqualität und Bewertungskriterien. Die Tiere stehen den Jugendlichen vorbehaltlos gegenüber.

Pädagogisches Konzept

Die Arbeit mit dem Pferd setzt klare Strukturen voraus. Zum Voltigieren und Reiten gehört immer die Vorbereitung und Versorgung der Pferde. Die Stallarbeit, der landwirtschaftliche Jahresrhythmus und der artgerechte Umgang mit dem Pferd sind Grundlagen des HPVR  Diese festen Rahmenbedingungen bieten aber auch Freiraum für eine offene Lernsituation. Das Pferd erlaubt neue Erfahrungen und Experimente, die dann Grenzen erfahrbar werden lassen. Die Jugendlichen werden gefordert.

Auf der Grundlage der klassischen Reiterei wird Raum und Zeit geschaffen für Selbst- und Körpererfahrung auf und mit dem Pferd: Vom ruhigen Getragenwerden bis zum Wettrennen auf den Stoppelfeldern. Die Jugendlichen werden aktiv an der Pferdepflege und der Stallarbeit beteiligt. Je nach Bedarf wird in Einzeltherapie oder in Kleingruppen gearbeitet.

Ein besonderes Projekt ist unsere integrative Gruppe: Die Jugendlichen des Martinistiftes begleiten als Helfer eine Gruppe von Kindern mit Behinderung beim Heilpädagogischen Voltigieren. Dieser soziale Dienst und Einsatz bietet ein besonderes Sozialverhaltenstrainingsfeld.


nach oben