Gezielte Vernetzung für Alter und Pflege

Das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz, Region Münster und das westliche Münsterland, ist eine gemeinsame Initiative zur Strukturentwicklung von Landesregierung und Pflegekassen NRW. Der Träger ist die Alexianer Münster GmbH.

In NRW gibt es 12 Regionalbüros in unterschiedlicher Trägerschaft. Hier werden Maßnahmen zur Information, Beratung, Begleitung, Qualifikation und Vernetzung umgesetzt. So wird die Strukturentwicklung für Alter, Pflege und Demenz gefördert.

Die Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz NRW – Eine gemeinsame Initiative zur Strukturentwicklung der Landesregierung und der Träger der Pflegeversicherung NRW sind seit 2019 in Betrieb. Sie arbeiten mit dem Ziel, die Interessen und Bedürfnisse der Menschen mit Pflegebedarf und ihrer pflegenden Angehörigen aufzunehmen und die regionalen Versorgungsstrukturen zu verbessern. Die Regionalbüros arbeiten vernetzt mit haupt- und ehrenamtlichen Akteuren zusammen.

Das Regionalbüro Münster und das westliche Münsterland ist zuständig für die Kreise Borken, Coesfeld und Steinfurt und die Stadt Münster und befindet sich in der Trägerschaft der Alexianer Münster GmbH. Die Landesregierung NRW und die Träger der Pflegeversicherung NRW fördern die gemeinsame Initiative und sind aktiv am Prozess der Weiterentwicklung beteiligt.

  • Menschen mit psychischen Krankheiten (u.a. Demenz und Depression)
  • Menschen mit Behinderung
  • Pflegende Angehörige

 

Förderung des Aus-und Aufbaus von Unterstützungsangeboten im Alltag nach § 45a SGB XI

  • Fachliche Begleitung und Vernetzung für Unterstützungsanbieter, Übernahme von Fachkraftfunktionen
  • Vernetzung zwischen Anbietern von Unterstützungsangeboten und Menschen, die Unterstützung suchen
  • Stärkung der Strukturen für ehrenamtliche und „niederschwellige“ Entlastung und Begleitung
  • Registrierung von geringfügig Beschäftigten (Mini-Jobber)

 

Förderung und Unterstützung der Pflegeberatungsangebote und -strukturen

  • Orientierung und Transparenz für Pflegebedürftige und Angehörige
  • Angebote zur lokalen und überregionalen Vernetzung von Pflegeberatungsstellen
  • Förderung des kooperativen Austausches von Pflegeberatungsangeboten
  • Konzeptentwicklung

 

Förderung von Angebotsstrukturen für Zielgruppen mit besonderen Bedarfen

  • Ermittlung von Bedarfen besonderer Zielgruppen, wie z.B. Menschen mit Migrationgeschichte, Behinderung oder besonderem Pflegebedarf
  • Entwicklung passgenauer Angebote und Vernetzung der Akteure
  • Aufklärung und Information durch Öffentlichkeitsarbeit

 

Unser Team im Regionalbüro

Beate Dobner

Krankenschwester;                                                                             Betriebswirtin im Gesundheitswesen

Tel.: (0251) 5202-27661

Thomas Drerup

Diplom-Sozialarbeiter

Tel.: (0251) 87158618

Ulrike Kruse

Diplom-Pädagogin, Kulturgeragogin

Tel.: (0251) 5202-27660

Marcel Scharf

Gerontologe M.A.

Tel.: (0251) 5202-27661

Jutta Sliwinski

Krankenschwester;                                                                   Fachkrankenschwester für Psychiatrie

Tel.: (0251) 87158619


nach oben