Neues Zuhause für Alexianer Wohngruppen

Claudia Bergmann (2. v.l.), Stephan Dransfeld (3.v.l.), Tobias Schlinkbäumer, Simone Charwat (Mitte) und Ralph Uttermann (r.) (alle Alexianer Münster GmbH) feiern gemeinsam mit zahlreich erschienen Alexianer-Bewohnern das Richtfest für Haus Paulus.

01.04.19, Alexianer Münster GmbH

Haus Paulus feiert Richtfest.

Der Lorenz scheint vom Himmel als Wohngruppenleiter Tobias Schlinkbäumer in schwindelerrengender Höhe den letzten Nagel mit gut 50 Schlägen im Dachstuhl von Haus Paulus versenkt. Und wie der Brauch es will, ist nach jedem 10. Schlag ein Pinchen Zielwasser fällig. Erst dann, so verliest es Zimmermann Bernd Geismann, Zimmerei Kreienbaum aus Warendorf, in seinem traditionellen Richtspruch, geht das leere Glas zu Bruch. Viele Alexianer-Bewohner waren in der Mittagsstunde zu der familiären Veranstaltung gekommen, um bei Bratwurst und Brötchen, den Ausführungen des Zimmermanns zu folgen.

„Mög‘ der Sonnenschein, Wärme dieses Hauses sein.“

Nach den baugleichen Häusern Lukas und Josef geht nun die Bauphase für das dritte Gebäude in die Endphase. Haus Paulus wird künftig das Zuhause von 24 Bewohnern, die bislang im Altbau am Alexianerweg wohnen. Es sind Menschen mit einem besonderen Unterstützungsbedarf, die nun endlich barrierefrei in Einzelzimmern und eigenem Bad auf zwei Etagen in vier Wohngruppen ein helles und modernes Wohnumfeld genießen können. In großen Gemeinschaftsräumen und Garten ist viel Raum für gemeinsame Aktivitäten. „Unsere Bewohner freuen sich schon sehr auf ihr neues Quartier.“, erklärt Tobias Schlinkbäumer.

Einzug der Wohngruppen ist Mai 2020 geplant.