„Sie haben Gold nach Münster geholt“

16.07.19

Alexianer-Reiter Michael Thißen trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein.

Da standen sie nun, zwei Münsteraner, schwer mit Gold behangen. Der eine von Amtes wegen, Oberbürgermeister Markus Lewe, der andere aufgrund sportlicher Erfolge: Alexianer-Reiter Michael Thißen. Letzterer erritt bei den Special Olympics in Abu Dhabi im März 2019 gleich drei Goldmedaillen für Deutschland. Für diese besondere Leistung trug er sich jetzt in das Goldene Buch der Stadt Münster ein.

„Sie können sehr stolz sein“, lobte Münsters erster Bürger den 30-jährigen Pferdesportler Thißen, und erinnerte an die erschwerten Bedingungen für den Reiter. Denn die Pferde, die jeweils vom Veranstalter gestellt werden, waren in Abu Dhabi besonders „elektrisch“: anstelle der gutmütigen und gut ausgebildeten Vierbeiner hierzulande warteten dort arabische Pferde – kleiner, schnell und eher für Rennen als für Dressur und Geschicklichkeitsaufgaben vorbereitet. Doch Michael Thißen, der im Reittherapiezentrum der Alexianer trainiert, meisterte seine Aufgaben hervorragend und stand am Ende drei Mal ganz oben auf dem Treppchen. Bei den Special Olympics, den Weltspielen für Sportler mit geistiger Behinderung, kann jeder Teilnehmer in seiner Leistungsklasse, Level genannt, nur einmal starten. Will Thißen erneut machen, muss er sich in einer höheren Leistungsklasse qualifizieren.

Im Goldenen Buch steht der junge Mann nun Seite an Seite mit Größen aus Politik, Musik, Literatur, Sport und weiteren.